Der Blues
Project

Der Blues

ist ein afroamerikanischer Tanz und wird den Standardtänzen zugeordnet. Entstanden zu Beginn dieses Jahrhunderts seit 1963 im Welttanzprogramm, jedoch kein Turniertanz.Blues ist ein ruhiger, um 1920 aufgekommener Tanz, mit weichen Bewegungen und Schleichschritten, entlehnt aus dem Foxtrott und mit seinen sanften Melodien auf jeder Party vertreten. • Charakter des Tanzes: im Wechsel dynamisch und sanftmütig...

Foxtrott
Project

Foxtrott

Der Foxtrott entstand um die Zeit des ersten Weltkrieges. Die Einflüsse der SwingMusik ließen den Quickstepp rhythmisch lockerer und damit einfacher zum Tanzen werden. Der Quickstepp ist der prickelndste unter den „Standardtänzen“: flott in seinen fortschreitenden Bewegungen, quirlig in seinen Hüpfschritten, so dass er heute der beliebteste moderne Gesellschaftstanz ist. Charakter des Tanzes: heiter, lustig...

Wiener Walzer
Project

Wiener Walzer

Der Wiener Walzer geht auf einen uralten, im Alpenraum beheimateten Volkstanz (Ländler) zurück. Er wurde wegen seiner Ungezügeltheit oft bekämpft, manchmal sogar verboten, feierte zu Beginn des 19. Jahrhunderts auf dem Wiener Kongress wahre Triumphe. Charakter des Tanzes: rotierend, schwingend Takt: 3/4 Tempo: 60 Musikbeispiel: „Que sera, sera“ von Doris Day

Langsamer Walzer
Project

Langsamer Walzer

Der Langsame Walzer entwickelte sich in den 20er Jahren in England aus dem Boston, dessen geradlinige Bewegungen in raumgreifende Drehungen verwandelt wurden. Er gilt als der schwierigste Standardtanz und ist dementsprechend auch der meistgeübte. Charakter des Tanzes: schwingend, weich und rund • Takt: 3/4 • Tempo: 30 • Musikbeispiel: „I wonder why“ von Curtis Stigers...